April 08, 2020

EWU Frühjahrstagung 2020 

Für die EWU als Westernreitsportverband ist die Frühjahrstagung seit jeher wegweisend für den Ablauf des kommenden Turnierjahres. Das Treffen von Länderrat und Präsidium dient dem regen Austausch und der Ein- und Abstimmung,  bevor in allen Landesverbänden der Turnierbetrieb aufgenommen wird. Am 7. und 8. März in Kassel konnte keiner der Teilnehmer jedoch  vorhersehen, welch rasante Veränderung und Auswirkungen die Corona-Krise in den nächsten Wochen auf die Bevölkerung ausüben wird.

Auf dem Arbeitspapier von Präsidium und Länderrat standen zahlreiche Themen zur Weiterentwicklung und Verbesserung der Organisationsstruktur und Berichte der einzelnen Arbeitsbereiche Finanzen, Jugend, Ausbildung, Richtwesen, Sport und Allgemeines Verbandsleben.

Präsidium

Die Präsidentin der EWU Deutschland, Monika Aeckerle begrüßte in Kassel 28, davon 14 stimmberechtigte Vertreter, der EWU Landesverbände und startete mit dem Bericht des Präsidiums in die gemeinsame Sitzung.

Internationaler Sport

Monika Aeckerle und Sabine Knodel vertreten die Interessen der EWU Deutschland bei den Sitzungen des Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR). Das DOKR ist innerhalb der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) zuständig für den Bereich Spitzensport.  Regelmäßig  findet ein Interessenaustausch zwischen den Vertretern  der FN sowie den angeschlossenen Verbänden statt, der Richtungsweisend für die Entwicklung der Sportart auf internationaler Ebene ist. Nachdem sich im letzten Jahr die FEI Generalversammlung für einen Weiterbestand der Reining als internationale Turnierdisziplin ausgesprochen  hat wurden Pläne zur Stärkung und Weiterentwicklung der Disziplin auf nationaler Ebene geschmiedet.
Der  EWU Deutschland kommt  hierbei eine entscheidende Bedeutung zu: ab 2021 kann die  EWU bei geeigneten Rahmenbedingungen 1*-3* CRI’s (Concours Reining International) aus-richten. Die CRI sind nach Leistungsklassen eingeteilt. Es wird unterschieden zwischen 1 Stern, 2 Stern und 3 Stern CRI. Hinzu kommen 4 und 5 Sterne Events, wobei vier Sterne für Continental Championships und fünf Sterne für die FEI Weltreiterspiele stehen. Jeder Turniereinsteiger startet grundsätzlich in CRI 1* und muss sich dann über Platzierungen und Siege in die nächsthöhere Leistungsklasse hinaufarbeiten.

In nächste Zeit werden von Nico Hörmann die genauen Rahmenbedingungen für diese Prüfungen festgelegt.

Die Deutsche Meisterschaft Reining (FN) kehrt für die Jahre 2020-2022 fest zur EWU Deutschland zurück und wird jeweils unter dem Dach der Deutschen Meisterschaft GERMAN OPEN ausgerichtet.

 

Entwicklung des Turniersports der EWU

Monika Aeckerle berichtete über die intensive Arbeit an der umfassenden Neugestaltung des EWU Regelwerkes, welches neben der Überarbeitung der einzelnen Kapitel auch die neu entwickelten Bewertungssysteme für die Western Horsemanship und Showmanship abbildet. Das Regel- und Patternbook steht digital auf der Homepage und gegen Portogebühr als gedruckte Exemplare auf Abruf zur Verfügung.

 

Western Horsemanship Symposium

Eine maßgebliche Umgestaltung der Bewertungskriterien hat die Disziplin Western Horsemanship erfahren. Dies wurde den Aktiven, Trainern und Richtern bei den Symposien in Hannover und Frankfurt vorgestellt.
Die Stärken der neuen Bewertung lagen für alle Teilnehmer in folgenden Punkten:

  • Größere Transparenz für die Reiter
  • Penaltykatalog ist einfacher
  • Durch eine größere Punktespanne sind Fehler besser auszugleichen
  • Fokus liegt auf Sitz und Einwirkung, da er im Einzelmanöver und als Gesamtbeurteilung einfließt

Die größte Änderung ist die Einführung eines Scoringsystem mit 70 Punkten als Basis für eine durchschnittliche Leistung , ebenso wie in der Reining oder dem Trail.

Das neue System erleichtert den Richtern die Konzentration auf das Wesentliche des Rittes und reduziert die bisherige Fülle an Penaltys.

 

Das neue Bewertungssystem:

Der Richter teilt das Pattern in 6-10 Einzelmanöver ein. Jedes Manöver kann mit -3 bis +3 Punkten bewertet werden, wobei auch ½ Punkte vergeben werden können. In jeder Einzelmanöverbewertung fließt nicht nur die korrekte Ausführung der Aufgabe ein, sondern auch Sitz und Einwirkung. Somit kann z. B. eine schlechte ausgeführte Passage mit einem guten Sitz und sehr guter Einwirkung ausgeglichen werden.

Die Gesamtbewertung des Patterns erfolgt am Ende über eine Bewertung zwischen 0-5, die für Sitz und Einwirkung vergeben werden. Auch hierbei können ½ Punkte vergeben werden.

Eine Railwork ist wie bisher Teil der WHS-Aufgabe. Ob diese durchgeführt wird obliegt dem Richter und wird rechtzeitig angekündigt, um unnötige Wartezeiten der Reiter zu vermeiden.

Penaltys werden weiterhin vergeben und sind über eine Fehlertabelle definiert.

 

PRÄSENTATION WHS SYMPOSIUM

 

Deutsche Meisterschaft GERMAN OPEN

Das Präsidium gibt in der Frühjahrstagung erste organisatorische Eckpunkte zur Deutschen Meisterschaft 2020 heraus.

Als Richter wurden für die German Open 2020 verpflichtet: Sascha Ludwig, Sonja Merkle, Antonia Haug-Regenbogen, Viktoria Stock, Yvonne Steinbock, Vreni Schmid, Birgit Bayer-Sassenhausen, Janette Dublin, Mike Bartmann Susanne Haug,  Ingrid Bongart (Bit Judge).

Ihnen zur Seite werden die Ringstewards Anja Breuning, Silke Ludwig, Karen Kromberg, Silke Scholl, Anna Samse, Sabine Kotzschmar, Annette Bender-Napp, Sina Groteguth und Brigitte Pieck stehen.

 

Mannschaftsmeisterschaft
Der Mannschaftswettbewerb wird  am Eröffnungstag der German Open, Samstag, den 19. September, stattfinden. Die Landesverbände können sowohl reine Senioren- als auch Jugendmannschaften aufstellen. Weiterhin ist es möglich die Senioren Mannschaft mit Jugendlichen als gemischte A/B Mannschaft aufzufüllen. In dem Fall kann jedoch keine B-Mannschaft mehr genannt werden.
Für die Mannschafts-Nennungen  fallen auf der German Open 2020 keine Startgebühren an.

 

High Prize Disziplin 2020
Die High Prize Disziplin der German Open 2020 ist Western Riding.
Die mit einem zusätzlichen Preisgeld belegte Disziplin wechselt jedes Jahr. In Zukunft werden auch die Disziplinen Western Pleasure und Showmanship at Halter als mögliche High Prize Disziplinen hinzugefügt.

 

EWU Sport Award
Bis zum 18. August werden die Punkte für die diesjährige Sport Award Disziplin (Reining) gezählt. Die Punkte für die Sport Award Disziplin 2021 (Western Riding) werden erst ab dem 01.01.2021 gezählt.

 

Sportgericht
Das Sportgericht der EWU wurde auf der Frühjahrstagung einstimmig neu gewählt.
Als Vorsitzender des Sportgerichts fungiert weiterhin Dr. Stephan Behrens mit seinen Beisitzern Steffanie Ruppaner und Claudia Wünschenmeyer. Ihnen zur Seite stehen als stellvertretende Beisitzer Christian Kernbach und Victoria Stock.

EWU digital – kontinuierliche Weiterentwicklung
Christian Müller berichtete dem Länderrat von der beständigen Weiterentwicklung der EWU Software. Aktuell wurden alle Regelbuchänderungen in die Software eingearbeitet.

Der EWU  Mitglieder Self-Service wurde um einige Features erweitert.
Eine integrierte Offene Posten-Verwaltung unterbindet Turniernennungen der Mitglieder bei Nichtbezahlung der Mitgliedsgebühren.

Software-Schulungen für akkreditierte Meldestellen  können nun zeit- und kostenschonend als Webinare abgehalten werden.

Die EWU App wird aktualisiert, sodass die Turnierdaten, das Regelbuch und ein Zugang zum MSS auf der App zu finden ist. Diese App wird kostenfrei angeboten.

  

Ausbildungsbereich
Petra Roth-Leckebusch verantwortet mit dem Ausbildungsausschuss den Bereich Aus- und Fortbildung in der EWU Deutschland. Dem Ausbildungsausschuss gehören an: Petra Roth-Leckebusch, Elke Behrens, Ingrid Bongart, Susanne Haug, Antonia Haug-Regenbogen, Heinrich Hinterthan und  Kathrin Brunner.
Die diesjährige Trainer A-Fortbildung des Bundes bot Informationen und Anregungen durch  die Themen: Inklusion im Reitunterricht, Datenschutz und Haftung, Prävention im Pferdesport,  Reiten als Schulsport , Neuerungen bei der APO 2020 und den Änderungen im Richtwesen.

Derzeit hat die EWU über 70 Trainer A ausgebildet, die regelmäßig alle 2 Jahre an einer Trainer-Fortbildung teilnehmen müssen, wenn sie Trainerkurse anbieten möchten. Dies Garantiert den hohen Standard der Trainerausbildung in der EWU.

Petra Roth-Leckebusch weist auf die ständig aktualisierten Informationsmaterialien zu den Themen: Reitabzeichen (Pattern), Abzeichen, Ausbildung Prüfer „Lehrgangsleiter Richter, Prüfer“ hin, die sich auf der Homepage westernreiter.com befinden.

 

Jugendarbeit
Als Premiere stellte Jörn Drieschner das  Bundesjugendcamp in diesem Jahr als Bundesleistungs-Camp für die Jugendlichen der Leistungsklasse 1 und 2 vom 24.-26.Juli. 2020  in Kreuth vor.

Als Trainer konnten Nico Hörmann, Philipp Dammann, Tina Ulbrich und Susanne Schnell gewonnen werden.
Die Anreise zum Camp ist ab Donnerstag möglich, am Sonntag findet ein kleines Abschlussturnier statt.
Die Verpflegung der Jugendlichen Teilnehmer  in Voll-Pension übernimmt die Box2Go, übernachtet wird in Kleingruppen in den Ferienwohnungen auf Gut Matheshof.
Für die Unterhaltung ist ein Bull Riding Wettbewerb geplant, der freundlicherweise von der Firma Pro und Contra Immobilienservice gesponsert wird.
Der Preis pro Teilnehmer beträgt 240,00 Euro für Reiter und Pferd (außer Kraftfutter und Heu)

 

Finanzen
Sabine Knodel konnte dem Länderrat weiterhin von stabilen, geordneten und  positiven Bilanzen berichten. Die Gebührenordnung wurde überarbeitet und von Präsidium und Länderrat verabschiedet.

 

GEBÜHRENORDNUNG ab Mai 2020

 

Informationen aus der Richterschaft
Die EWU Richter setzen sich nachhaltig  für Nachwuchsförderung und -akquise ein. Sie informieren und schulen bei den Infotagen für angehende Richter und den Richtergrundlagenseminar interessierte Aspiranten und Nachwuchsrichter.

 Um allen Reitern komprimiert einen Überblick in das Richtsystem zu geben, wurde zu jeder Disziplin eine Power Point Präsentation erstellt, die auf der Homepage hinterlegt werden.

Carmen Voigtland berichtete, das die Richterprüfung 2020 während der Doppelt-Show in Kreuth abgehalten wird.
(Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der zwischenzeitlich erlassenen Verordnungen zur Corona-Pandemie wird dieser Termin evtl. verschoben.)

 

Bundesgeschäftsstelle
Anke Hartwig berichtet über die Aufgabenverteilung in der Bundesgeschäftsstelle:

Anke Hartwig: Leitung der Bundesgeschäftsstelle und Sponsoring
Christiane Moser: Finanzen
Elena Mußhoff: Ausbildung, Richter
Anne-Marie Grabowski: Mitglieder- und Pferderegistration, Jugend und Breitensport
Petra Retthofer: Turnierwesen, Regelbuch

 

 

Die Herbsttagung 2020 der Ersten Westernreiter Union Deutschland findet am 14./15. November 2020 in Kassel statt.

 

 

 

 

 

Alle Nachrichten

TRAGE DICH FÜR UNSEREN REGELMÄßIGEN NEWSLETTER EIN