September 21, 2017

Tagesbericht Mittwoch 20.09.

Am frühen Morgen traten 24 Starter in der  5jährigen Jungpferde der Reining an. Es ist immer deutlich zu sehen, wieviel weiter die Fünfjährigen gegenüber den Vierjährigen sind. Die älteren Pferde sind reifer und konstanter, ein schöner Beweis, dass ihre Ausbilder gute Arbeit leisten.

Danach gingen 18 Finalteilnehmer bei der Western Horsemanship der Erwachsenen an den Start. Die Pattern war anspruchsvoll mit verstärktem Galopp und Extended Trott in einer engen Wendung. Am Ende setzten alle fünf Richter die Deutsche Meisterin aus 2016 Linda Leckebusch-Stark mit Epitome Rito  auf den ersten Platz. Sie konnte ihren Titel aus 2016 erfolgreich verteidigen und holte erneut die Goldmedaille. Silber ging an Lena Wolff die Double Goodness sehr gut vorstellte. Die Bronzemedaille errang Lea Kautz mit Be My Bluechip Towin,  für die die GO 2017 ebenfalls sehr gut läuft.

Die Jugendlichen ritten die gleiche Horsemanship Pattern im Finale, wie die Erwachsenen im Final Lauf vor ihnen. Viele haben dort aufmerksam zugeschaut und mit ihren Trainern die Strategie besprochen und aus den Ritten der Erwachsenen gelernt. Die Jugendliche meisterten die Pattern hervorragend und zeigte sehr harmonische Ritte. Am Ende hatte Myra Rautenberg mit Smart Matt Olena mit 32 Punkten die Nase vorn und holte sich die Goldmedaille. Silber ging an Katharina Vollmer und GW Specialist Glo mit 31 Punkten und Bronze an Christina Peter mit TL Smart Surprise.

Alle Final Läufe werden von fünf Richtern gewertet, das jeweils höchste und niedrigste Ergebnis wird die gestrichen und die drei mittleren Bewertungen addiert. Ein sehr faires System, wenn auch immer wieder Diskussionen aufkommen warum ein Richter einen Teilnehmer ganz vorne sieht und ein anderer Richter für den gleichen Ritt nur ganz wenig Punkte vergibt. Dazu muss man sagen: so ist das Show Geschäft. Manchmal sieht ein Richter etwas, was den anderen entgangen ist, manchmal hat einer eine andere Perspektive oder auch eine andere Auffassung. Das ist legitim und menschlich und man muss es akzeptieren, wenn man Turniere besucht. Durch die Streichergebnisse mittelt sich die Beurteilung und die Teilnehmer erhalten die bestmögliche Bewertung für ihren Ritt.

Das Western Pleasure Finale der Jugendlichen war sehr schön anzusehen.  Auch in dieser Klasse konnte die amtierende Deutsche Meisterin ihren Titel verteidigen. Zum zweiten Mal gewann Christine Gayko mit Dressed To Be Best unter allen fünf Richtern unangefochten den Titel. Die Bronze und Silber Medaille wurde durch eine Tie Richter Entscheidung ermittelt. Silber ging an Tamara Kless und Hot Cielo Blues. Die Bronze Medaille errang Katharina Volmer die wieder einmal mit GW Specialist Glo eine Medaille mit nach Hause nehmen konnte.

Weiter ging es mit den Young Star Klassen, die erst seit diesem Jahr das Jungpferde Programm auf 6jährige Pferde erweitert. Durch unsere  Sponsoren Höveler und GROHA Hallenbau, die jeweils 5.000, – Sponsor Geld in diese Klasse gaben, Wurde den die beiden Young Star Klassen Challenge mit 20 Nennungen und Reining 11 Nennung und mit einem Preisgeld von 17.200,- € ausgestattet, so dass die Sieger beeindruckende Schecks mit nach Hause nehmen konnten.

Die Platzierten aller Jungpferde Klassen der GO 2017 wurden am Nachmittag geehrt – dazu kamen 67 Reiter mit ihren Pferden zu einer großen Ehrungs-Zeremonie in die Ostbayern Halle – sie nahmen ein Gesamtpreisgeld rund 70.000,- € plus etliche Sachpreise entgegen. Für die Vergabe der Preise übernahm das Präsidium der EWU und Vertreter der Sponsoren Böckmann und Nubili Sattelschoner.

Die Sponsoren der Jungpferdeklassen:
Die Firma Böckmann sponserte einen Alu Pferdeanhänger für 1 Jahr. Höveler Futtermittel und GROHA Hallenbau gaben jeweils 5000,- € in die Young Star Klassen.

Weitere Sachpreise wurden von zur Verfügung gestellt von: Gladiator Plus, dem Cadmos Verlag, Pferdedecken von HorSeven, Futtermittel von Hyppolyt, Derby,F eed My Animal, Nubili Sattelschoner, KHM Sport Equipement, Höveler Futtermittel, Horse Fitform, Kanne, GROHA Reithallen uvm.

Das Preisgeld ermittelt sich aus den eingezahlten Pferden und wird je nach Starterzahl auf die einzelnen Klassen verteilt. Je mehr Pferde in einer Klasse sind, um so mehr Preisgeld kann ausgeschüttet werden.

In der Basis der 4jährigen ging der  1. Platz an Tina Ulbrich an Handsome Divestiture, einen Wallach von Investing Wisely aus der Zucht von Tina Ulbrich. Sie nahm ein Preisgeld von  2449,25 € entgegen. Ausserdem stellt ihr die Firma Böckmann einen Portax Pferdeanhänger für ein Jahr zur Verfügung!   Den 2. Platz errang Christina Folgner mit TheCimsoncode, einer Stute von Third Hot Step aus der Zucht von W. Schollaardt, der Preisgeld Scheck betrug 1959,41 €. Auf den  3. Platz ritt Nadja Liebig mit Enjoy My Motion einer Stute von My Rods Chipped, sie erhielt ein Preisgeld von  1469,55 . Selbst auf dem 8. Platz gab es noch 390,- € Preisgeld

Im Jungpferde Trail 4jährig holte Nadja Liebig mit Enyoy My Motion dem 1. Platz und nahm 2264,- € Preisgeld mit nach Hause. Der Zweite Platz ging an Leonie Mager mit Whiza Kaitlin Sky einer Stute von Little Chex To Cash . Sie ist auch Züchterin des Pferdes, das Preisgeld betrug 1811,-€ .  Auf dem Dritten Rang ritt Christina Folgner mit TheCrimsonCode, ihr Preisgeld betrug 1359,- €.

Die Klasse der 4jährigen Jungpferde Reining gewann Elias Ernst mit Play Up Gunner, einem Wallach von ARC Playsophie aus der Zucht von Klaus und Ulla Feld. Das Preisgeld betrug 1. 1297,64 €. Der 2. Platz ging an Christina Ottersbach auf UT Miss Mopped, einer Stute von High Jacko Lena und der Zucht ihres Vaters Uwe Tolksdorf. Sie nahm 1057,34€  entgegen. Den 3.Platz und  865,- € gewann wieder Leonie Mager mit Whiza Kaitlin Sky.

In der Basis der 5jährigen Jungpferde ging der Sieg an Alina Wandelt und HC Good N Wisely, einen Investing Wisely Sohn aus der Zucht der Familie Kurzrock, der schon als 4jähriger die Basis gewinnen konnte. Das Preisgeld betrug 2466,- €. Auf den 2. Platz ritt Manuela Berg eine Stute von Nite Chip aus ihrere eigenen Zucht mit dem Namen Niteingale. Sie erhielt ein Preisgeld von 1983,- €. Der Dritte Platz und das Preisgeld von  1480,- € gingen den Wallach Crome Whizyou Gold aus der Zucht von Frans Termorshuizen, NL, er wurde vorgestellt von Linda Leckebusch-Stark.

Die Ergebnisse des 5jähringen Jungpferde Trails sehen so aus: Auch hier ging im zweiten Jahr in Folge der Sieg an Alina Wandelt mit HC Good N Wisley, sie erhielt ein Preisgeld von 2087,- €.  Silber ging an Lena Wolf mit Jos Investment Dream, einem Refried Dream Sohn aus der Zucht ihrer Mutter Carolin Wolf. Das Preisgeld betrug 1670,- €. Auf den 3. Platz ritt Manuela Berg wieder mit Niteingale, sie nahm 1250,-€ mit nach Hause.

Das Preisgeld von 1280,- für den Sieger der Jungpferde Reining 5jährig ging an Patrick Göschl, er stellte Smart Benito King, einen Hengst von Smart Benito King und der Zucht von Siegfried Barbara vor. Die Silbermedaille und das Preisgeld von 1043,- € errang Isabelle Gessinger auf der Stute BMS Guntari aus der Zucht von Barbara Seibolde. Bronze und 854,-€  gingen nochmal an Linda Leckebusch-Stark auf Crome Whiz You .

Young Star Challenge 6jährige Pferde

Da das Youngstar Programm erstmals im Jahr 2017 aufgelegt wurde, konnten auf dieser GO die ersten Gewinner dieser neuen Klasse geehrt werden. Das Preisgeld wurde durch unsere grosszügigen Sponsoren den Futtermittelhersteller Höveler und den Reithallenbauer GROHA mit reichlich Preisgeld ausgestattet werden.

Die erste Young Star All Around Challenge Siegerin heist Nikola Bürig die die Stute Elegance In Style aus der Zucht von Nikola Louven vorstellte. Der Vater der Stute ist A New Perspective. Ihr Preisgeld betrug 3375,- €  Euro! Die Silbermedaille ging an Solke Woitascheck mit ihrem Nachwuchspferd My Blue Sunshine,  einer Tochter von Aint It The Blues. Sie nahm 2.400,- € mit nach Hause. Den 3. Platz und damit die Bronze Medaille sicherte sich Joschka Werdermann mit Rock Me Graygun, einer Cutting gezogenen Stute von Nu Tivio Chex. Sein Preisgeld betrug 1925 Euro.

In der Young Star Reining für 6jährige Pferde aus dem Jungpferdeprogramm errang Tobais Vogelberger mit seinen Sailin Ruf Sohn I Am A Ruf Boy aus der Zucht von Volker Sichler den ersten Titel und sicherte das Preisgeld von 2250,- €.  Silber ging an Nancy Großer mit dem Playing Smarter Nachkommen aus der eigenen Zucht und einem Preisgeld von 2040,- €. Die Bronzemedaille ging wieder an Joschka Werdermann mit seiner kleinen Schimmelstute Rock Me Graygun. Sein Preisgeld betrug 1655,- € .

In den Jungferde Klassen wurde viel Geld gewonnen, es lohnt sich in jedem Fall für einen Züchter sein Jungpferd einzuzahlen. Im Jahr der Geburt kostet das nur 120,- € und das Pferd ist dann 4,5 und 6jährig in acht Klassen startberechtigt.

Am Mittwoch Abend wurden dann die Vorläufe der FN Reining Klassen ausgetragen. In der FN Junioren Reining erreichten 10 von 18 Startern das Finale, an die Spitze des Feldes setzte sich Franziska Enge mit KD Whizoffthefuture und einem Score von 212.5 Punkten.

Bei den Jungen Reitern der FN Reining erreichten 8 das Finale, das Feld wird angeführt von Maria Theresia Till und ARC Captain (score 213).

In der Klasse der FN Reining Junioren setzte sich Franziska Engel mit KD Whizoffthefuture an die Spitze mit einem Score von 212.5.

In der FN Reining Senioren Klasse führt Elisa Erst den Vorlauf mit seinem Hengst USS N Dun It und 218 Punkten an.

Die Final Läufe der FN Reining finden am Freitagnachmittag statt.

 

 

 

 

 

 

 

15 Dez

EWU Adventskalender – 15. Dezember

Allgemein Landesverbände

Hinter dem Türchen des 15. Dezember wartet auch heute wieder ein
mehr lesen

14 Dez

EWU Adventskalender – 14. Dezember…

Allgemein Landesverbände

Weihnachten rückt langsam näher…und der EWU Adventskalender versüßt Euch weiterhin die
mehr lesen

13 Dez

EWU Adventskalender – 13. Dezember…

Allgemein Landesverbände

Am 13. Dezember wartet hinter dem EWU Adventskalender Türchen wieder ein
mehr lesen

 

Alle Nachrichten

TRAGE DICH FÜR UNSEREN REGELMÄßIGEN NEWSLETTER EIN