logo
November 08, 2016

Short-News der EWU-Herbsttagung 2016

Vom 4. bis 6. November  fand sich das Präsidium, die Länderratsmitglieder und die Delegierten zur Herbsttagung der EWU im Hotel Gude in Kassel ein. Bei der Herbsttagung berichtet das Präsidium über die Arbeit des vergangenen Jahres, Neuerungen und Änderungen werden vorgestellt, besprochen und Entscheidungen getroffen. Hier tagt auch der Länderrat, verschiedene Präsidiumssitzungen befassten sich mit aktuellen Themen und in der Zukunftswerkstatt wurden gemeinsam an einer Ausrichtung der EWU gearbeitet.

 Zukunftswerkstatt:

Eine Zukunftswerkstatt ist eine von den Zukunftsforschern Robert Jungk, Rüdiger Lutz und Norbert R. Müllert begründete Methode, die Phantasie anzuregen, um mit neuen Ideen Lösungen zu entwickeln. Auf der Agenda stand eine Bilanz der Aktivitäten, die Analyse „Was ist gut –  was läuft schlecht im Verband“ und die Suche nach konstruktiven Lösungsansätzen. Bei der Zukunftswerkstatt der EWU hat sich gezeigt, dass die Basis und das Präsidium eine gemeinsame Marschrichtung einschlagen. Das Präsidium konnte berichten, dass einige Anregungen bereits in der Planungs- und Umsetzungsphase sind. Als Ergebnis der gemeinsamen Arbeit in der Zukunftswerkstatt sind  Arbeitsgruppen geplant,  die sich konstruktiv mit verschiedenen Themen-Bereichen befassen.

Richterausbildung: 

Die Richterausbildung der EWU erfährt eine Modifikation. Bislang ist die Ausbildung zum Richter sehr langwierig, bevor dieser seinen ersten Einsatz auf einem EWU-Turnier hat. Der Ablauf der Ausbildung wird überarbeitet und gestrafft, es wird eine Kürzung der Ausbildungszeit angestrebt, um die Richterausbildung attraktiver für Interessenten zu gestalten.

Ranch Trail: 

Nach dem großen Erfolg, den die Disziplin Ranch Riding bei der EWU gefeiert hat, wird als weitere Disziplin, die die Arbeit aus dem Alltag rund um die Ranch simuliert, im Jahr 2017 der Ranch Trail aufgenommen. Bis Ende des Jahres wird ein Regelwerk erarbeitet, sodass der Ranch Trail  ab 2017 auf EWU Turnieren zunächst als Sonderprüfung angeboten werden kann.

Neue Turniersoftware:

Bislang erfolgt die Verwaltung der EWU Turniere seit langen Jahren mit der Software Westop. Mittlerweile in die Jahre gekommen ist geplant  eine neue Software zu entwickeln, die den aktuellen Stand der Turnieranforderungen abbildet. Geplanter Testlauf soll  auf der GERMAN OPEN 2017 sein.

Ausführlich über alle Neuerungen, Pläne und Aktivitäten im Verband berichten wir in der Januar Ausgabe des  Westernreiters.

 

 

 

 

 

ReitZeitBild

20 Apr

Barbers Home_zugeschnitten

13 Apr

Ausschreibungen A/Q- + C-Turnier in Eltze und A/Q- + C- Turnier Bissendorf fehlen im aktuellen Westernreiter

Allgemein Landesverbände Sport

Der Fehlerteufel hat zugeschlagen. In der aktuellen Ausgabe des Westernreiters fehlen leider die
mehr lesen

 

Alle Nachrichten

TRAGE DICH FÜR UNSEREN REGELMÄßIGEN NEWSLETTER EIN