Jugendarbeit bei der EWU Deutschland

  • Bundesjugendcamp: Überregionales Jugendcamp und Trainingsangebote für Jugendliche
  • Regionale Aktivitäten für Jugendliche in den EWU-Landesverbänden
  • Eigene Ansprechpartner für Jugendliche in den EWU-Landesverbänden (Jugendwart & Jugendsprecher)
  • Jugend-Cups für Nachwuchsreiter
  • Basis- und Leistungstraining der Jugendlichen
  • APO-Ausbildungsangebote für Einsteiger und fortgeschrittene Reiter

 

 

 

EWU Kids

EWU für die Jüngsten: Ab 2018 starten die EWU Kids durch!

2018 startet die EWU mit einem umfassenden Projekt für die Jüngsten unter den Pferdefreunden.

Eine besondere Kinder Mitgliedschaft, ein eigener Club mit altersgerechten,informativen Inhalten, ineinandergreifende Fortbildungsangebote und Schulungen für Trainer im Kinder- und Jugendbereich und ein geplantes Schulpferdekonzept sollen die Altersklasse der 0 bis 10-jährigen in der EWU stärken und den Einstieg zum Westernreiten erleichtern.

EWU Kids Club

Für die vom „Pferde Virus“ infizierten Kids hatsich die EWU einiges einfallen lassen. Für alle kleinen Reitanfänger gibt es ab 2018 den EWU Kids Club. Diese besondere Form der Mitgliedschaft für Kinder von 0 bis 10 Jahren kostet 20,-/Jahr und ist als Einstieg in den Westernreitsport und die EWU gedacht. Die EWU Kids haben ein eigenes Maskottchen, dass sie durch das Erlebnis Westernreiten begleitet. Mit den beiden Westernreit-Kids erleben die Mitglieder des Kids Clubs spannende Abenteuer und lernen spielerisch den Umgang mit dem Pfer kennen.

Anstatt des Westernreiter Magazins erhalten die EWU Kids quartalsweise Post von ihrer EWU: die Kids Club News, ein kindgerechtes, buntes Paket voller Neuigkeiten aus der Pferde Welt, spannenden Geschichten – zum selber lesen oder vorlesen lassen, Bastelanleitungen, Lerntafeln und Ausmalvorlagen im Westernstyle.

 

Alle Nachrichten

Heiligenwald 2016 – Bundesjugendcamp mit Top-Trainern und motivierten Jugendlichen

„Ein Pferd soll ruhig, entspannt und langlebig laufen, darauf arbeiten wir hin!“ stellte Volker Schmitt sein Trainingskonzept und seine Philosophie vor. Der Reining-Trainer war zum ersten mal zu Gast bei den EWU- Jugendlichen, trainierte und verbesserte mit seiner Gruppe die einzelnen Reining-Manöver, plauderte aus dem Nähkästchen und gab dem Nachwuchs wertvolle Tipps für den Show-Ring.

„Das Niveau der Jugendlichen hat mich völlig begeistert“, schwärmte Volker. „Die Jugendlichen sind engagiert, zielstrebig, dabei aber sehr fair zu ihren Pferden im Training und liefern eine sehr gute Leistung ab“.

In diesen Punkten  waren sich Cathrin Dostal, Linda Leckebusch-Stark, Oliver Wehnes, Volker Schmitt und George Maschalani absolut einig. Jeder der Top-Trainer brachte die langjährige Erfahrung in seiner Disziplin, aber auch viel allgemeines Wissen rund um die-Bereiche des EWU Westenreitsports in die Jugendarbeit auf dem Bundesjugendcamp ein. Und die Jugendlichen nutzten das, stellten Fragen und ließen sich engagiert Trainings- und Showtipps, passend zu den individuell gesteckten Zielen geben.

„Ask the judge“ und Völkerball

Kein Treffen von EWU-Jugendlichen findet ohne das berühmte Völkerball-Battle statt. Drei Monate vor der GERMAN OPEN nutzen die Jugendlichen die Gelegenheit, sich auch in der anderen sportlichen „Disziplin“ der GO fit zumachen. Hart umkämpfte Bälle, möglicherweise der ein oder andere blaue Fleck aber vor allem jede Menge Spass  macht es immer, wenn sich die Jugendlichen beim Völkerball treffen. Großes Interesse fand auch das „pferdische“ Begleitprogramm.mit der  bei  der „Ask the Judge“ Veranstaltung am Sonntag. Die Jugendlichen zeigten sich begeistert von dem Scoring Video und  punkteten und verteilten Penalties um die Wette und löcherten George Maschalani und die anderen Trainer mit zahlreiche Fragen und Diskussionspunkten.

TRAGE DICH FÜR UNSEREN REGELMÄßIGEN NEWSLETTER EIN