September 23, 2017

Freitag 22.09.2017

Der Morgen begann um 6.30 Uhr mit dem Finale der Showmanship At Halter der Erwachsenen. Die neue Deutsche Meisterin heißt Katrin Förster, sie stellte Cheyennes Tajas Bailador vor. Auch die Silbermedaille ging ins Rheinland an Yara Deeb mit RR Moonlight Casey. Bronze ging an Lea Kautz, die erneut erfolgreich mit Be My Bluechip Towin war.

Dann gingen stellten die Jugendlichen ihre Pferde an der Hand vor. In der Showmanship At Halter B holte sich die amtierenden Deutsche Meisterin Nike Lorenz mit HQH Pep Little Kiss erneut den Titel. Silber ging an Klara Hoppen mit CT Petunia Chocopops und Bronze an Alina Stepper mitT his Minutes Cruisin.

In der Junior Western Pleasure holte sich Alina Wandelt mit ihrem Roan Wallach HC Good N Wisely  noch eine Gold Medaille, sie hatte bereits die Jungferde Basis und den Jungpferde Trail gewonnen. Silber ging an Stefanie Becker mit Green I Will Be und Bronze an Sabine Prause mit Krymson Blues Too. Alle diese Pferde sind aus Deutscher Zucht und wurden hervorragend vorgestellt.

In Jugend Ranch Riding hatten sich 16 Kids für das Finale qualifiziert und bereits im Vorlauf Top Leistungen gezeigt. Auch im Finale sahen die Zuschauer wieder großartige Leistungen. Die neue Deutsche Meisterin heißt Milena Guggenmos, sie ritt OW Reds Maximus. Silber ging an Kim Wehnes die Guntinis Great Chex vorstelle. Bronze holte Sina Bender mit Nara Maris.

In der Senior Ranch Riding traten die besten 20 aus 89 Reitern des Vorlaufes im Finale an. Damit war die Senior Ranch Riding auch die stärkste Klasse dieser GO. Die Pattern, es war die gleiche wie in der Jugend Klasse, erforderte ein exakt gerittenes Pferd. Die Goldmedaille ging an Linda Leckebusch-Stark mit Epitome Rito und einem Score von  231,5 Punkten. Knapp dahinter mit nur einem halben Punkt Rückstand holte sich Joschka Werdemann mit seinem kleinen Ciollo Hengst De Baviera Cimmarron (score 231) die Silber Medaille. Bronze ging wieder an Linda Leckebusch-Stark, diesmal mit dem QH Wallach Legend Olena (score 226).

Dann folgte die Super Horse der Jugendlichen. Es gingen 10 Starter in das Finale. Die Suho ist ja die Paradeklasse der EWU und erfordert eine besonders vielseitig ausgebildetes Pferd. Die neue Deutsche Meisterin heißt Nele Buchloh, sie ritt Skip Pine Pilot. Silber ging an Ina Wiedemann und Twisted Daylight.

Dann folgten drei FN Reining Läufe in denen die neuen Deutschen Meister in der Reining ermittelt wurden.

In der FN Reining Junioren gingen 10 Starter in den Final Lauf. Bei den Junioren sind die Mädchen auf dem Vormarsch, es traten neun Mädchen und ein Junge an. Die neue Deutsche Meisterin heißt KG Whizoffthefuture (score 209). Silber ding an Frauke Hein mmit MDB Double Lena (score 207) und Bronze an Vivika Mühr mit Lady Lynx Enterprise.

Die neue Deutsche Meisterin bei den Jungen Reitern in der FN Reining heisst Maria Theresia Till, sie ritt ARC Captain (score 220). Auf dem 2. Platz sahen die Richter Jim Hilgenstein mt Just Gotta Shine (score 213) und Bronze ging an Michelle Maibaum mit Sailcommander (score 211).

Ein kurzes Showprogramm unterhielt die Zuschauer, bevor es mit dem Senior Reining Finale weiterging. Als Vertreter der NRHA waren der Vorsitzende Joachim Zangerle und Bert Wilm angereist. Die DQHA wurde von ihrem Schatzmeister Markus Pfeiffer vertreten. Alle Reiter des FN Finales wurden nochmal mit einem kurzen Film vorgestellt und von der EWU als Erinnerung ein großformatiges Foto und eine Glaspokal.

Im Finale ritten : Patrick Göschl, Tobias Voglberger, Petra Fiedler, Oliver Stein, Felix Schnabel, Oliver Stein, Felix Schnabel, Oliver Wehnes, Markus Süchting, Alexander Ripper, Volker Schmitt und Elias Ernst.

Beim Frisbee werfen wurde Geld für die Krebsforschung durch den Verkauf der Frisbees eingenommen und attraktive Preise gewonnen. Als Hauptgewinn gabe es eine Reise zur Creek Ranch nach New Mexiko/USA – dort kann man Reiterurlaub in echter Western Atmosphäre bei ausgewanderten Deutschen machen.

Ein High Light des Tages und war der Final Lauf in der FN Reining der Senioren.  Vor gut besetzten Rängen wurde ein spannendes Finale ausgetragen. Am Ende hatte Elias Ernst nach einen sehr sauberen und rasanten Ritt die Nase vorn und sicherte sich auf dem Hengste USS N Dun It den Titel Deutscher Meister Reining FN. Im letzten Jahr hatten die beiden den Vizemeister errungen, nun standen sie verdient ganz vorne. Vizemeister 2017 wurde Alexander Ripper mit VH A Little Bit. Bronze ging an Markus Süchting auf Spotlight Charly.

 

 

 

 

 

 

15 Dez

EWU Adventskalender – 15. Dezember

Allgemein Landesverbände

Hinter dem Türchen des 15. Dezember wartet auch heute wieder ein
mehr lesen

14 Dez

EWU Adventskalender – 14. Dezember…

Allgemein Landesverbände

Weihnachten rückt langsam näher…und der EWU Adventskalender versüßt Euch weiterhin die
mehr lesen

13 Dez

EWU Adventskalender – 13. Dezember…

Allgemein Landesverbände

Am 13. Dezember wartet hinter dem EWU Adventskalender Türchen wieder ein
mehr lesen

 

Alle Nachrichten

TRAGE DICH FÜR UNSEREN REGELMÄßIGEN NEWSLETTER EIN