TURNIERSPORT – Willkommen bei Freunden

Die EWU Landesverbände planen und organisieren im gesamten Bundesgebiet jährlich über 250 Turniere aller Kategorien mit über 42.000 Starts. Vom Einsteiger bis zum Profi findet jeder ein passendes Turnier.

LEISTUNGSKLASSEN

Die Reiter der EWU sind in Leistungsklassen von LK 5 bis LK 1 eingeteilt. Der Aufstieg in eine höhere Leistungsklasse wird durch Erfolge erritten.

Der Einstieg in den Turniersport findet bei den D und E Turnieren statt. Hier starten vor allem Teilnehmer der Leistungsklassen 5 (Freizeitreiter, eine Mitgliedschaft ist noch nicht erforderlich) und 4 (Einsteiger).

In die LK 3 kann Aufsteigen, wer genügend Aufstiegspunkte gesammelt, oder im Besitz des Westernreitabzeichen 3 ist.

In die LK2 gelangt man durch weitere Platzierungspunkte oder indem das Westernreitabzeichen 2 ablegt und sich dann auf Antrag in die LK2 einstufen lassen kann.

Die LK1 ist die höchste Leistungsklasse, sie erreicht man durch weitere Erfolge.

TURNIERKATEGORIEN

Es gibt bei der EWU fünf verschiedene Turnierkategorien:
E/D-Turniere: E-Turniere findet man auch unter dem Begriff„Play Days“, ideal für den Einstieg, Leistungsklasse (LK) 5 und 4
C-Turniere: Auf C-Turnieren findet man alle Leistungsklassen
B-Turniere: Landesmeisterschaften
A-Turnier: Wenn bei A-Turnieren der Zusatz A/Q steht, sind Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaft der EWU gemeint.
German Open: Deutsche Meisterschaft der EWU LK 1 und 2

REGELBUCH

Bereits seit 1980 hat die EWU ein eigenes Regelwerk erstellt. Dieses wird laufend aktualisiert und an die Anforderungen des modernen Turniersports angepasst.

Disziplinen der EWU

  • Showmanship at Halter
  • Western Pleasure
  • Western Horsemanship
  • Trail
  • Superhorse
  • Western Riding
  • Ranch Riding
  • Working Cowhorse
  • Reining
  • Horse & Dog Trail
  • Sonderprüfungen, je nach Ausschreibung

Weitere Informationen zu den Disziplinen finden Sie unten auf der Seite

Fairer Sport

Die EWU Deutschland hat die Regel des Tierschutzes zum Bestandteil des EWU Regelwerkes gemacht. Sie schafft damit eine national gültige, verbindliche Basis den Pferdesport als fairen Sport, frei von Doping und von der Anwendung verbotener Substanzen, betreiben können.

Die Bestimmungen der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln, kurz ADMR 2010, dienen dazu, diesen Zielen gerecht zu werden.

 

Registrationsformulare für Turnierpferd, Besitzerwechsel und Hunderegistration für Horse & Dog Trail

Diese Bedingungen haben Gültigkeit für alle nach EWU Regelbuch ausgeschriebenen Turniere und werden in den Ausschreibungen nicht mehr wiederholt. Es gilt das Regelbuch  mit den jeweiligen aktuellen Ergänzungen.

Bestimmungen für einzelne Disziplinen und Sonderprüfungen.

Anti-Doping und Medikamenten-kontrollregeln, kurz ADMR

DOWNLOADS

TRAGE DICH FÜR UNSEREN REGELMÄßIGEN NEWSLETTER EIN